4.25 avg. rating (83% score) - 4 votes

Kira und Jasmin sind heute unterwegs. Mal richtig schön shoppen, die Zeit vertun und den lieben Gott einen guten Mann sein lassen. Ein richtiger Mädelstag eben. Sie haben sich vor kurzem beim Feiern kennengelernt und ziehen heute zahlreiche Blicke auf sich. Beide sind Anfang zwanzig, die eine blond, die andere brünett, schlank und hoch gewachsen. Doch während Kira kleine Brüste hat, punktet Jasmin mit einer enormen Oberweite. Selbstbewusst bringt sie ihre Titten zur Geltung, wobei sie vor allem knappe Oberteile bevorzugt, die wie eine zweite Haut anliegen.

Durch die Zeit treiben lassen

Nach einem Kaffee in einer angesagten Bar lassen sich die Girls durch die Stadt treiben. Hand in Hand schlendern sie durch Straßen und kleine Gassen und genießen den warmen Herbsttag. Urplötzlich bleibt Jasmin stehen und zieht Kira an sich. „Ich mag dich“, flüstert sie und küsst ihre Freundin auf den Mund.

„Hey, schau mal, da vorne ist ein kleiner Sexshop. Lass uns da mal rein gehen!“, Kira zeigt auf ein Ladenschild, und beide beginnen zu prusten. Pandora’s Box-Women only, nichts wie rein. Drinnen sind die Girls die einzigen Kunden, langsam schauen sie sich um, als eine Tussi mittleren Alters sie freundlich begrüßt. Hui, sieht die mal scharf aus. Ganz elegant in Schwarz gekleidet, ein wenig Vintage, ein wenig Burlesque und vor allem: sehr, sehr gut aussehend. Kira und Jasmin sind beeindruckt. „Hi, ich bin Annabelle, kann ich euch helfen? Sucht ihr etwas Bestimmtes?“ Die beiden verneinen, stammeln was von „nur umschauen“ und lächelnd zieht sich die Elegante zurück.

Da standen sie im Sexshop

Der Laden entpuppt sich als reine Fundgrube mit jeder Menge Sextoys für Frauen, verwegene Fähnchen, aufreizende Dessous, Lack und Leder und ein Hinterzimmer mit SM-Accessoires. Kira bleibt an Loveballs hängen. In allen Farben gibt es die lustigen Liebeskugeln, einzeln oder im Duo, in unterschiedlichen Materialien und in einer großen Preisspanne. „Gefallen sie dir?“, die elegante Dame steht lächelnd hinter der jungen Frau. „Huch, haben Sie mich mal erschreckt!“, doch Kira fängt sich gleich und hängt an den Lippen der Verkäuferin, die ihr die Vorzüge des Loveballs erklär.
„Die Dinger sind wirklich genial, trainieren deinen Beckenboden, damit der Sex mit deinem Darling noch besser wird. Außerdem kannst du die Loveballs auch nur so tragen, zum Beispiel beim Einkaufen oder während er Arbeit.

So wie ich, manchmal glaube ich, ohne die Liebeskugeln würde mir etwas fehlen. Du kannst mich übrigens ruhig duzen.“ Während die beiden miteinander plaudern, beäugt Jasmin die bunte Welt der Dildos und Vibratoren. Hmm, die meisten sehen ziemlich abgefahren aus, bonbonfarben und im Design ziemlich hochgetunt. Dennoch machen sich diese optischen Einflüsse bemerkbar. Und als sie ein naturgetreues Exemplar in die Hand nimmt, zart über die ausgeprägten Schaftadern streicht, wird sie unwillkürlich feucht.

Mit dem Kunstschwanz in der Hand gesellt sie sich zu Kira und Annabelle und hört mit halben Ohr zu, wie die Elegante enthusiastisch die Loveballs anpreist. „Wenn ihr mal live erleben wollt, wie die Dinger passen, dann zeige ich euch das gerne.“ Kira und Jasmin schauen sich verblüfft an, nicken dann aber doch begeistert. Was es alles so gibt, schnuckelige Erotikläden mit Angestellten, die Toys ihren Kunden live vorführen.
„Hey, ich schließ‘ einfach mal ab, verspätete Mittagspause.“

Dann lotst Annabelle ihre Kundinnen ins Hinterzimmer, das von einem breiten Diwan dominiert wird. „Wow, sieht ja aus wie eine Liebeshöhle“,meint Jasmin keck und denkt sich im Stillen, dass die Elegante wohl nicht zum ersten Mal ihre Sextoys vorführt. Doch Annabelle hat bereits etwas anderes im Sinn. Sie will Kira ihre Loveballs zeigen und wuchtet sich auf das Lotterbett. Spreizt langsam ihre lange Beine, an denen seidig schimmernde Perlons punkten. Einen Slip trägt sie nicht, stattdessen liegt eine glattrasierte Muschi, wie aus Marzipan gefertigt, bloß. Langsam und zärtlich lässt Annabelle ihre manikürten Finger durch die Furche gleiten. Dann zieht sie mit der Rechten an dem kleinen Rückholbändchen und mit einem diskreten Schmatzer gleiten die Liebeskugeln aus ihrer Pussy. „Boah, die sind aber ganz schön groß, tut das nicht weh?“, fragt Kira verblüfft. Doch die Elegante beruhigt sie, nein, sie habe sich nach kurzer Eingewöhnungszeit schnell an das Toy gewöhnt, außerdem genieße sie das Ausgefülltsein.

Sextoys einführen

„Mags du auch mal probieren? Hier, die sind kleiner, komm ich pass sie dir gerne an“, schmeichlerisch schaut sie Kira in die Augen und wie ferngesteuert beginnt diese Jeans und Slip auszuziehen. Ja, irgendwie hat die ganze Atmosphäre etwas surreal Prickelndes an sich, das ist den beiden Freundinnen auch schon aufgefallen. Die elegante Annabelle wird ruckzuck zur Zeremonienmeisterin, drapiert Jasmin so auf dem Diwan, dass diese Kira in ihren Armen hält. „Komm zeig mir deine kleine Pussy!“, gurrt sie und Kira öffnet wie in Trance ihre Schenkel.

„Lecker sieht das aus, hat dich da schon mal eine Frau verwöhnt?“und ehe Kira verneint, versenkt Annabelle ihre Zunge in dem feuchten, engen Loch. Lässt sie galant zwischen gerecktem Kitzler und prallen Schamlippen gleiten, dringt in die fruchtige Spalte und beschert ihrer jungen Kundin ein geiles Vergnügen. Die Luft scheint zu knistern, im Hinterzimmer von Pandoras Box wird es zunehmend schwüler. Schnell sind die Loveballs und die restlichen Annehmlichkeiten des Sexshops vergessen, was zählt, ist die gegenwärtige Situation.

Geiles Gefühl in der Muschi

„Los Mädels, raus aus den Klamotten“, während Annabelle dirigiert zieht sie sich in Windeseile aus und bald wird der Diwan zu einem lesbischen Liebesnest. Annabelle ist erfahren in diesen Dingen und weiß genau, wie sie die jungen Dinger aufheizen kann. Während Kira jetzt ihre Muschi leckt, zwirbelt sie Jasmins erregte Nippel und küsst die junge Stute leidenschaftlich. „Los küsst euch, ich will sehen, wie ihr es miteinander treibt“, Annabelle hat jetzt einen scharfen Kommandoton drauf. Doch Kira und Jasmin gehorchen aufs Wort, wenn auch ein wenig verschämt. Egal, bald haben sie ihre Scheu verloren und unter Annabelles Regie gelangen sie zu unbekannten Freuden. Irgendwann ist die Mittagspause vorbei. Nicht nur das hauseigene Telefon klingelt, auch Annabelles iPhone macht sich bemerkbar.

Sextoy Party

„Hey, wenn ihr Lust habt, kommt heute Abend bei mir vorbei, da können wir jede Menge Sextoys ausprobieren. Ein wenig fahrig schreibt sie ihre Adresse auf einen Zettel und drückt jedem Mädel noch ein Päckchen Loveballs in die Hände. „Die könnt ihr schon mal ausprobieren, ciao! „Und was machen wir?“ Kira sieht Jasmin ein wenig verdattert an, sie befinden sich jetzt zwei Straßen weiter in einer kleinen Bar. „Keine Frage, hingehen natürlich, so einen geilen Abend werde ich mir nicht entgehen lassen.“

4.25 avg. rating (83% score) - 4 votes

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Previous Story

Dornröschen (1)

Next Story

Dornröschen (2)

Latest from für Frauen

Habe Dich vermisst

Nun folgt eine romantische Sexgeschichte mit tiefen Einsichten, einer feuchten Muschi und einem sexy Paar. Viel

Sünde im Hotel

Für Euch haben wir eine neue Sexgeschichte, in der es um die sündigen Gedanken eines Ehepaares

Garage

Anne hatte einen schlechten Tag. Ihre Vorschulkinder hatten die Nacht zuvor nicht gut geschlafen, waren launisch